Am 14.04.2009 haben sich 10 mutige Wolfenbütteler ein Herz gefasst und sich zur Gründungsitzung eines Disc-Golf Vereins getroffen. Nach den üblichen juristischen Hürden war es bereits wenige Wochen später soweit. Die Tee-Timers Disc-Golf Wolfenbüttel dürfen seit dem 27.05.2009 das Kürzel e.V. tragen. Waren bei der Gründungssitzung „nur“ 10 Vereinsmitglieder beteiligt, hat sich nach mittlerweile 10 Jahren die Mitgliederzahl beinahe verzehnfacht. Der Vereinsname ist mittlerweile in ganz Deutschland bekannt. Aber nicht nur das. Nach der Errichtung des Discgolf-Parcours im Wolfenbütteler Seeliger-Park ist mittlerweile durch reichlich Engagement der Tee-Timers im Ballungsraum ein wahres Epi-Zentrum des Disc-Golf-Sports entstanden. Ein großes Highlight dieser 10 jährigen Geschichte ist sicherlich auch die Austragung der deutschen Meisterschaft 2013 im gesamten Ballungsraum gewesen.

44579649 180585382847215 6572779866876280832 nNach dem Playoff mit abschließendem Finale im Gutspark 2016 und dem Krönen des Vereinsmeisters beim Nikolausturnier im Braunschweiger Heidbergpark 2017, wurde dieses Jahr die VM der Tee-Timers in Salzgitter ausgetragen. Der Titel des Vereinsmeisters bringt die Ehre mit, sich um die Ausrichtung der VM des Folgejahres zu kümmern. Es wurde also ein kurzer und knackiger Parcours mit 12 Bahnen auf die Insel gebaut, Probe gespielt und für gut befunden.

37388381 1304614279673138 1524908342940532736 nNach den „Dutch Open“ in den Niederlanden und den „Kokkedal Open“ in Dänemark stand für die Auswärtsfahrer Andreas Martin, Stephan Werner und Detlef Werner der letzte geplante, und auch längste,  Auslandstrip an. Diesmal ging es nach Konopiště in Tschechien. Wir waren super gespannt, die ganzen Pros aus Amerika und Europe einmal live zu sehen, und nicht nur bei Youtube in irgendwelchen Zusammenfassungen! Wir selber spielten den Konopiště Challenger, ein Side Event für Amateure, der direkt neben dem Kurs der Konopiště Open stattfand.

image2Da ich erst dieses Jahr mit GT Turnieren begonnen hatte, war ich freudig überrascht einen Startplatz bei dem 11. Kellenhusen Open B-Turnier für die Grandmaster Senior Division ( 7 SGM Teilnehmer) zu bekommen.
Am Dienstag vorher angereist, machte ich am Mittwoch Abend eine erste Trainingsrunde auf dem 22 Bahnen Standard-Parcours bei bestem warmen und sonnigen Wetter. Den Kurs kannte ich aus dem Vorjahr bei einem Kurzbesuch. Die Fairways waren bestens vorbereitet und sogar im „Wald“ war gemäht und alle Sträucher schön kurz geschnitten.

Unterkategorien

Alle Beiträge von Tee-Timers, die "auswärts" on tour waren (Turniere oder Sonstige Disc-Golf-Aktivitäten).