Tee-Timers 2x in Helmstedt erfolgreich

Die Eagles aus Helmstedt waren verantwortlich für 2 super organisierte Turniere an den letzten beiden Wochenenden. Zuerst wurde im Piepenbrinkpark das 2. Major der Saison veranstaltet. Bei durchwachsenem Wetter starteten 6 Open und 3 Masters, die anderen Klassen waren leider nicht besetzt, da die Startplätze in Helmstedt innerhalb kürzester Zeit vergeben waren. Bei den Open startete kurzfristig auch noch der einzige deutsche Profi Simon Lizotte. Simon Lizotte zeigte dann auch von Anfang an, dass der Sieg nur über ihn gehen würde. Der einzige Tee-Timer, der in den ersten beiden Runden noch halbwegs folgen konnte war Marvin Tetzel! Dieser hatte jedoch schon 7 Wurf Rückstand und war geteilter Zweiter Simon Lizotte setzte sich letztendlich auch mit 161 Würfen ungefährdet durch. Marvin (175) verlor in der dritten Runde und im Finale weiter 3 Würfe auf Platz 2 und wurde schließlich 3. Die weiteren Platzierungen der Tee-Timers :7. Gene Rüdiger (180), 8. Tobias Behrens (183), 16. Elias Güldenhaupt (192), 21. Nik Eisel (199), 34. Ralf Bauerochse (193 nach 3 Runden). Bei den Masters setzte sich ebenfalls der Favorit in Person von Klaus Kattwinkel (183) durch. Tee-Timer Frank Brügmann (193) spielte in der 1. Runde noch um den Sieg mit, konnte dann aber den Score in den folgenden Runden nicht wiederholen und wurde wie Marvin bei den Open ebenfalls Dritter! Detlef Werner (178 nach 3 Runden) wurde 8. Und Folker Eckebrecht (180 nach 3 Runden) landete auf Platz 10.

 

Eine Woche später wurde ein C-Turnier auf 12 ausgewählten Bahnen des Majors für alle Discgolfer ausgetragen, die keinen Startplatz beim Major ergattern konnten. 5 Open, 3 Masters, 3 Grandmaster und 2 Senior Grandmaster waren vor Ort um bunte Scheiben über den Kurs zu werfen. Bei den Senior Grandmaster spielten Hans Schulenburg und Wolfgang Breuer den Titel unter sich aus. Wolfgang konnte sich den Sieg mit 139 Würfen sichern und gewann trotz einer Aufholjagd von Hans (141), der in der 3 Runde nochmal 3 Würfe aufholen konnte. Die Grandmaster gewann Andreas Hördt (119) erst im Stechen, nachdem er in der 3. Runde zum Schlussspurt angesetzt hatte und noch 4 Würfe aufholte. Den dritten Platz erreichte Christian Siewert mit nur einen Wurf Rückstand (120). Detlef Ritterswürden (124) rundete das Feld als 5. für die Tee-Timers ab. Die Open waren hart umkämpft und mit einer fast konstanten Leistung stürmte Carsten Hoberg (115) auf den 2. Platz. Leider fehlten am Ende 2 Wurf auf den Sieger und wäre die 2. Runde nur annähernd so gut gewesen wie die 1. und die 3., dann hätte Carsten auch ganz oben stehen können. Sebastian Wingert (118) belegte den 5. Platz, 9. wurde Stephan Werner (121), 13. Christoph Hoffmann (128) und 18. Dominic Neumann (138). Bei den Masters konnte Detlef Werner den Vorteil ausspielen, kurzfristig eine Woche zuvor noch einen Startplatz beim Major erhalten zu haben. Mit einer konstanten Leistung konnte er einen Start-Ziel Sieg einfahren und gewann sein erstes C-Turnier. Als Zugabe spielte er auch das beste Turnierergebnis und sicherte sich den Gesamtsieg mit 109 Würfen. Auf das Treppchen gesellte sich mit Mirko Kurlvink ein zweiter Tee-Timer und warf sich auf den 3. Platz mit 6 Würf Rückstand (115). Florian Babic erreichte den 7. Platz mit 130 Wurf.

Danke an die Eagles aus Helmstedt für 2 super organisierte Turniere.

 

19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o19142921 1732145417083307 2888368152352050983 o